eIN vERLAG - EINe gemeinsame Liebe

Am Anfang steht nur ein Wort. Dann beginnt es zu leben - durch Bilder und Stimme


Wenn man mich fragt, was eine der schönsten Kindheitserinnerungen ist - dann diese:

Stundenlanges, ungestörtes Lesen!!!

Das Eintauchen in fremde Länder, fremde Welten.

Das Hoffen, Bangen, Lieben, Weinen und Freuen mit all den Figuren und Charakteren, die einem

auf den Reisen durch die Zeilen begegnen.

Was ist der größte Schatz der Kinder? Ihre Phantasie...

Und dafür schreiben wir, zeichnen und erzählen!


 

Ein Hauptmerkmal unserer heutigen Zeit ist das Streben nach Perfektion, der Hang dazu, sich selbst und andere zu optimieren – und das fängt schon bei unseren Kindern an. In minutiös durchgetakteten Tagesabläufen managen sich die Kleinen schon wie die ganz Großen: Von Schach, Yoga, Fremdsprachen-Unterricht, Turnen, Ballett... Sie bewältigen eine Flut von Terminen, bei denen einem Erwachsenen schon schwindelig wird. Und dieser Trend spiegelt sich auch in vielen der heutigen Kinderbücher wieder. Bücher für jede Lebenslage, gespickt mit pädogischem Gehalt, fördern und fordern...

 

Doch es gibt auch noch ein „anderes Lesen“. Dieses Gefühl, in eine Geschichte einzutauchen, alles Andere um sich herum zu vergessen. Zu Hoffen, zu Leiden, zu Fiebern mit den Gestalten einer Geschichte, die einen mit jeder gelesenen Seite mehr in den Bann zieht. Dieses Gefühl, es nicht abwarten zu können, bis man das Buch wieder aufschlagen kann, Zeile für Zeile aufzusaugen – und als Kind Nächte mit der Taschenlampe und dem Buch unter Bettdecke zu verbringen. Beim Lesen Eins zu werden mit dem Buch, der Geschichte und einer fantastischen Welt, die mit jedem gelesenen Wort wächst.

 

Das ist ein anderes Lesen – eine andere Sorte von Geschichten. Sie wurden geschrieben um ihretwillen, ohne Motto oder pädagogisches Ziel.. Sie sind aus sich heraus entstanden, aus der Liebe zu ihren Figuren und ihren Abenteuern. Am Anfang einer solchen Geschichte steht meist eine Figur, der man beginnt Leben einzuhauen. Man lässt sie atmen, fühlen, träumen und so entsteht sie von ganz von selbst, eine eigene kleine Welt, die ihre Leser einlädt, sie zu betreten.

 

 

Das ist das Rezept des neuen Koblenzer Jugend- und Literatur-Verlags CORIS, der am 17.03.2018 seine Eröffnung mit einem Empfang im Musiker-Kollektiv SCHALLRAUM (Am Markt 215, 56077 Koblenz) feiert. Die beiden Köpfe des Verlages Corinna Schmitz (Autorin) und Christian Zsagar (Ilustrator) sind bereits ein bewährtes Team, seit vielen Jahren entwirft Zsagar die Plakate für die selbstgeschriebenen Musical-Produktionen der Lahnsteiner MA-Musical-Academy, die Corinna Schmitz leitet. Daraus entstand Ende des Jahres auch die Idee für einen Verlag, unter dessen Dach gleichzeitig Bücher, Musicals und in Zusammenarbeit mit dem Schauspieler Bernd Bittner Hörspiele veröffentlicht werden. Die gemeinsame Leidenschaft an dieser Arbeit zeigt sich sich in der Liebe zum Detail. Alles entsteht aus eigener Hand, vom ersten Entwurf, bis zum fertigen Skript, der ersten Zeichnung bis zur fertigen Illustration, vom Buchdeckel bis zum Lesezeichen und der mit Figuren bedruckten Papiertüte.

2018 © CORIS-Verlag 

Tel. 01754032035

coris-verlag@gmx.de